Center of
Druid
Arts

Jahreskreis

 

Home

Service

Lifestyle

Journeys

Magic Art

Presentations

Ethics+Politics

 

 

Links

Disclaimer

Contact

 

 


 

© Reinhard Aill Farkas 2009

All Rights
Reserved

 

Eine heilige Reise:
der druidische Jahreskreis
.

Der druidische Jahreskreis enthält acht Höhepunkte: vier Sonnenfeste - die astrologisch exakt bestimmbaren Tag- und Nachtgleichen und die Sonnenwenden - und vier Mondfeste, die jedoch vom Vollmond auf ein bestimmtes Datum verlegt wurden.

Die Mondfeste sind aus der frühen irischen Literatur verbürgt: Es sind dies Imbolc am 2. Februar, Beltaine am 1. Mai, Lugnasadh am 1. August und Sam(h)ain am 1. November. Für die Sonnenfeste finden sich schon seit der Setzung von Megalithen (z.B. Steinkreise) Belege.

Indem wir diese Veränderungen in der Natur aufmerksam wahrnehmen, reflektieren und in uns wirken lassen, können sie für unsere persönliche Weiterentwicklung nützen. Der Jahreszyklus wird so zu einem Weg der Selbstentdeckung.

 

 

 

OBOD
The Eightfold Wheel of the Year & the Druid Festivals

 

 

Cuchullain

Cuchullain. Bild in einem Shop in Dingle